Menü

Testbericht Sony Alpha A65 - im RAW-Test

Kernstück der Alpha 65 sind der 24-Megapixel-Sensor im APS-C-Format und ein halbdurchlässiger, feststehender Spiegel. Letzterer lässt permanent etwa 70 % des Lichts auf den Sensor fallen, der das Live-View-Bild für den Monitor und den elektronischen Sucher erzeugt.

Sony Alpha 65 RAW

Hersteller
Sony
UVP
900.00 €
Wertung
53.0 Punkte
Testverfahren
1.6
Auszeichnung
Kauftipp Bildqualität in ColorFoto 2/2012

Die restlichen 30 % lenkt der Spiegel zu den AF-Sensoren, damit auch im Live-View- und Videomodus der schnelle Phasen-AF funktioniert. Der CCD-Liniensensor des TTL-Systems ist mit 15 Fokuspunkten inklusive 3 Kreuzsensoren gut bestückt.

Im Durchschnitt brauchte die Alpha 0,29/0,4 s zum Scharfstellen und Auslösen – gut. Dass Sony viel Entwicklungsarbeit in die Videofunktion steckt und auf dieses Feature Wert legt, zeigt sich nicht nur am Phasen-AF, der beim Filmen funk-tioniert, sondern auch an der Auflösung: Full-HD im progressiven Modus 1080p mit 50 Vollbildern/s, das schafft gute Voraussetzungen für eine ordentliche Kantendarstellung.

Im Gegensatz zu Standard-SLRs, bei denen der optische Sucher während des Filmens dunkel bleibt, zeigt der hochauflösende OLED-Sucher der Sony Alpha 65 auch dann noch ein scharfes, farblich stimmiges Bild (786 432 RGB-Pixel, 0,72x Suchervergrößerung). Der bewegliche 3-Zoll-Monitor machte ebenso einen guten Eindruck wie das integrierte GPS-Modul mit Uhrzeit-Synchronisation.

Bildqualität
Die Alpha 65 überzeugt mit einer sehr guten Auflösung über den gesamten getesteten Empfindlichkeitsbereich. Waren es bei JPEG noch 1157 bis 1704 LP/BH, legt die A65 etwa bei ISO 100 und RAW nochmal 230 LP/BH drauf. Gleichzeitig lässt sich der Texturverlust durch Verwenden des RAW-Formats evident reduzieren und die Feinzeichnung sichtbar aufwerten: Die Kurtosis als Maß für die von der Signalverarbeitung ungewollt eliminierten feinen Bilddetails liegt dann zwischen 0,0 und 0,2 (JPEG: Kurtosis 0,5 und 1,8).

Doch auch das JPEG-Format hat Vorteile. Zu denen zählt vor allem Dead-Leaves, also die Darstellung farbiger, gröberer und unregelmäßiger Strukturen: Mit bis zu 942 LP/BH sind die DL-Werte im RAW-Vergleich zwar überdurchschnittlich, aber doch etwas niedriger als die JPEG-Werte mit 1150 LP/BH bei ISO 100. Außerdem sinkt die RAW-Dynamik bereits ab ISO 400 unter das JPEG-Niveau, und ab ISO 3200 rauschen die RAW-Bilder stärker (0,4 bis 5,2 VN).

Format JPEG RAW
LP/BH / LP/BH / – / V/N / Ble LP/BH / LP/BH / – / V/N / Ble
ISO100 Auflösung/DL/Kurtosis/Rauschen/Dynamik 1684 / 1150 / 0,7 / 0,7 / 9,3 1916 / 942 / 0,2 / 0,4 / 10,0
ISO400 Auflösung/DL/Kurtosis/Rauschen/Dynamik 1704 / 1572 / 0,5 / 0,8 / 9,7 1987 / 736 / 0,2 / 0,7 / 9,0
ISO800 Auflösung/DL/Kurtosis/Rauschen/Dynamik 1691 / 1481 / 0,5 / 1,1 / 9,3 2016 / 589 / 0,2 / 1,0 / 8,3
ISO1600 Auflösung/DL/Kurtosis/Rauschen/Dynamik 1699 / 1391 / 0,9 / 1,4 / 8,7 2011 / 603 / 0,1 / 1,4 / 6,7
ISO3200 Auflösung/DL/Kurtosis/Rauschen/Dynamik 1400 / 653 / 1,1 / 1,6 / 7,7 1965 / 509 / 0,1 / 2,1 / 5,3
ISO6400 Auflösung/DL/Kurtosis/Rauschen/Dynamik 1265 / 513 / 1,8 / 1,9 / 7,3 1828 / 417 / 0,0 / 3,1 / 5,0
ISO12800 Auflösung/DL/Kurtosis/Rauschen/Dynamik 1157 / 313 / 1,1 / 2,7 / 6,7 1788 / 303 / 0,1 / 5,2 / 3,7
ganze Tabelle anzeigen


Fazit
Ihre 24 Megapixel nutzt die Sony Alpha 65 für eine weit überdurchschnittliche Auflösung und einen zumindest im RAW-Format kaum wahrnehmbaren Texturverlust. Bei höheren Empfindlichkeiten könnte die Dynamik höher und das Bildrauschen der RAWs schwächer sein. Trotzdem Kauftipp Bildqualität.

Den JPEG-basierten Test der Sony A65 finden Sie hier .

www.sony.de

Alle Daten und Testergebnisse zum Sony Alpha 65 RAW

Sony Alpha 65 RAW günstig kaufen

Angebote 
alle Angebote

 
Anzeige
Anzeige
Kaufberatung
Schnellfinder

Sie wollen schnell einen Überblick gewinnen? Mit wenigen Klicks zum passenden Gerät!

x