Menü

Tipps für Photoshop-Freunde Farbkorrekturen mit Fotofiltern

Als Analogfotograf ist man gewohnt, vor dem Fotografieren ein Farbfilter an das Kameraobjektiv zu schrauben, um gewünschte Farbveränderungen im Bild vorzunehmen. Das setzt jedoch voraus, dass der Fotograf stets ein Sortiment an Filtern mit sich führt, die er dann je nach Erfordernis wechseln kann. Weniger umständlich ist das in der digitalen Fotografie: Mit dem Menü „Fotofilter" in Photoshop kann die Anwendung von Farbfiltern simuliert werden – in allen Farben und fein abgestuft in jeder gewünschten Intensität.
Tiger © Maximilian Weinzierl

Downloads zum Artikel

 
x