Menü

Zubehör Twister Neo: Neue Bilora-Stative für Einsteiger

Weniger Gewicht und eine kompaktere Bauweise verspricht Bilora mit dem neuen Stativ Twister Neo. Besonders praktisch: Eines der drei Beine lässt sich abschrauben und als Einbeinstativ nutzen.

Twister Neo
vergrößern
© Bilora

Alle drei Stativbeine des Twister Neo haben nun eine komfortable Schaumummantelung. Durch den Klappmechanismus wird das Transportmaß auf 38 Zentimeter reduziert – beim Vorgänger der "Twister Pro"-Serie waren es immerhin 5 Zentimeter mehr.

Ein Kugelkopf mit Panoramafunktion ist im Set des Twister Neo enthalten. Er soll sich mit einer Hand bedienen lassen und bietet eine Vorfriktion, Wasserwaage und eine Libelle in der Kameragrundplatte.

Mehr lesen

Für bodennahe Aufnahmen wird die Grundplatte mit dem Kugelkopf auf den mitgelieferten Montagekonverter montiert und erreicht damit eine minimale Aufnahmehöhe von 21 Zentimeter. Die maximale Arbeitshöhe des Dreibeinstativ liegt bei 148 Zentimeter, das Einbeinstativ erreicht 155 Zentimeter. An der Mittelsäule ist unten zur Stabilisierung ein gefederter Lasthaken angebracht. Das Stativ hat Gummifüße und Stahlspikes für unterschiedliche Untergründe.

Das Twister Neo wird mit einer gepolsterten Tragetasche geliefert, wiegt laut Bilora 1,6 Kilogramm und ist mit sechs Kilogramm belastbar. Das Twister Neo gibt es in Blau (TN 255-2) und Silber (255-3) zum Preis von 200 Euro.

 
Anzeige
Anzeige
Kaufberatung
Schnellfinder

Sie wollen schnell einen Überblick gewinnen? Mit wenigen Klicks zum passenden Gerät!

x