Menü

Objektiv Tokina AT-X 116 PRO DX II – Ultraweitwinkel für Nikon

Tokina hat sein Ultraweitwinkel-Objektiv AT-X 116 PRO DX überarbeitet und liefert mit dem DX II wieder eine Optik mit 11 bis 16 Millimeter Brennweite für Nikon Kameras.
Tokina AT-X 116 PRO DX II © Tokina

Aufnahme mit Tokina AT-X 116 PRO DX II © Tokina
Aufnahme mit Tokina AT-X 116 PRO DX II

Das Objektiv arbeitet mit 13 Linsen in 11 Gruppen und einem Ultraschallmotor für die Fokusierung, wobei Tokina auf eine Innenfokusierung setzt und sich somit die Baulänge bei der Schärfeeinstellung nicht ändert. Optimiert ist das AT-X 116 PRO DX II damit nicht nur für die DX-Kameras sondern auch für die kleineren Nikon-Modella á la D3100 und D5100 mit APS-C Sensor.

An einer Nikon-DSLR mit DX-Sensor entspricht die Brennweite aufgrund des Formatfaktors von 1,5x einer kleinbild-äquivalenten Brennweite von 16,5 bis 24 mm. Besonders stolz ist Tokina auf die Lichtstärke 2,8 über den gesamten Brennweitenbereich. Die kleinste Blendenöffnung liegt bei F22, wobei die neun Lamellen abgerundet sind und so zu einem schönen Bokeh führen sollen. Die Naheinstellgrenze des Tokina AT-X 116 PRO DX II beginnt bei 30 Zentimetern, was zu einer zu einer maximalen Vergrößerung von 0,09x führt.

Das Objektiv ist 550 Gramm schwer und 90 Millimeter lang. Der Durchmesser der Optik liegt bei 84 mm, das Filtergewinde hat 77 Millimeter. Bei der Frontlinse setzt Tokina auf eine spezielle Beschichtung die Wasser und Schmutz abweisend ist und sich somit Beispielsweise Fingerabdrücke leichter entfernen lassen.

Zum Lieferumfang des Tokina AT-X 116 PRO DX II gehört eine tulpenförmige Streulichtblende, die über ein Bajonett an der Objektivfrontseite montiert wird. Das Tokina AT-X 116 PRO DX II ist ab Ende Juli 2012 für den Nikon-Anschluss im Fotofachhandel erhältlich, wobei derzeit der Preis noch nicht feststeht. Der Vorgänger lag bei 650 Euro.

 
x