Menü

SYSTEMKAMERAS Pentax K-01 - Futuristisch und rückwärtskompatibel

Ungewöhnliches Gehäuse-Design prägt die Pentax K-01. Die lang erwartete spiegellose Systemkamera im APS-C-Format kommt mit 16-Megapixel-CMOS-Sensor und K-AF-Bajonett. Dazu gibt es ein superflaches neues 2,8/40 mm Pancake-Objektiv.
© Pentax

Die spiegellose K-01 ist wie das Pentax-SLR-Spitzenmodell K-5 mit einem CMOS-Sensor im APS-C-Format mit 16 Megapixeln (4928 x 3264 Pixel) ausgestattet. Er ist zur Sensor-Shift-Bildstabilisierung beweglich gelagert und zudem vor Staub geschützt. Neu am Sensor und dem Bildprozessor „Prime M“ in der K-01 ist die Auslegung für schnelle Datenübertragung und –verarbeitung, wie sie für permanenten Live-View-Betrieb und Full-HD-Video mit 1920 x 1080 Pixel Auflösung, 30, 25 oder 24 B/s und Stereoton im MP4-Format erforderlich ist. Schnelle Serienbelichtungen schafft die K-01 mit zirka 5 B/s, dank fehlendem Spiegel schön leise.


Der fest integrierte 3,0“-LCD-Live-View-Monitor mit 307.000 RGB-Pixeln zeigt 100 Prozent des Bildes. Dabei kann sich der Fotograf von Gitteransicht und weiteren Anzeigen für Goldenen Schnitt, Skalenkreuz, Hell- und Dunkelbereich, Histogramm und Warnung vor Unter- oder Überbelichtung unterstützen lassen.

Einen elektronischen Sucher bietet die K-01 leider nicht, in dem kleinen Erker mit dem Pentax-Schriftzug über dem Objektiv steckt nur der Mini-Blitz mit LZ12. Auch ein Anschluss für einen optionalen elektronischen Sucher fehlt. Optische Sucher anderer Hersteller ließen sich im Prinzip im Zubehörschuh aufstecken.

Der Live-View-Kontrast-AF der K-01 nutzt 81 Felder, die automatisch ausgewählt oder manuell als frei positionierte einzelne Spots oder 9x9-Gruppe aktiviert werden können. Eine elektronische 2x/4x/6x-Ausschnitts-Lupe hilft bei der manuellen Feinfokussierung. 

Die ISO-Werte steuert die K-01 automatisch im Bereich von 100-12800, per Benutzereinstellung sind auch ISO 25600 möglich. 16 Kamerafunktionen können vom Benutzer für den schnellen Wiederaufruf voreingestellt werden, 11 „Custom Image“-Einstellungen für Farbcharakteristik und visuelle Effekte gibt es und dazu noch 19 digitale Effektfilter. Für eine bessere Wiedergabe von Spitzlichtern und Schattenbereichen ist eine Dynamikbereichs-Funktion zuständig.

Die HDR-Automatik kombiniert drei aufeinanderfolgende Aufnahmen eines Motivs mit unterschiedlicher Belichtung zu einem HDR-Bild. Dabei werden sie automatisch deckungsgleich ausgerichtet. Die Intensität des Effektes ist in drei Stufen regelbar.

Pentax verspricht gutes Handling dank ergonomischem Griffelement, strukturierter Gummi-Ummantelung, grüner Funktions- und roter Direktstart-Taste für Video. Wegen des trotz fehlenden Spiegels unveränderten Auflagemaßes fällt die K-01 mit 121 x 79 x 59 mm vor allem in der Dicke nicht besonders kompakt aus. Da bleibt genug Raum für einen Lithium-Ionen-Akku, dessen Ladung für gut 500 Aufnahmen reichen soll.

© Pentax

Kompatibilität war eine Forderung an die K-01. So passen alle Objektive mit KA-Bajonett an das Bajonett der K-01. Mit Einschränkungen sind auch ältere, M42- und Pentax-Mittelformat-Objektive per Adapter einsetzbar. Aber auch Systemzubehör wie GPS oder Systemblitzgeräte kann verwendet werden.

Das neu entwickelte, mit 9,2 mm Dicke rekordverdächtig flache Standardobjektiv Pentax DA 2,8/40 mm XS (=61 mm KB) wiegt nur 52 g und bildet mit der K-01 eine besonders kompakte Einheit. Die K-01 wird in Schwarz, Silber/Schwarz oder Neon-Gelb/Schwarz ab März mit dem 2,8/40 mm-Pancake-Objektiv für 780 Euro erhältlich sein.

Pentax K-01
Bildsensor CMOS, 16, Megapixel, 23,7 x 15,7 mm (APS-C), (4928 x 3264 Pixel)
Empfindlichkeit auto ISO 100-12800, manuell ISO 100-25600
Dateiformat RAW, JPEG, RAW+JPEG
HD-Video 1920 x 1080, 30 B/s, MP4 (AVC/H.264)
Autofokus Kontrast-AF, 81-Feld, automatisch, selektiv (9x9) spot, AF-Tracking, Hilfslicht
Belichtungsmessung Mehrfeld, mittenbetont, spot
Belichtungssteuerung P, Av, Tv, M, Motivprogramme, automatische Motivprogramm-Wahl, Belichtungsreihen (3 Bilder), Belichtungskorrektur ±3EV, Blitz-Belichtungskorrektur -2/+1EV
Verschluss/Zeiten elektronisch gesteuert, 1/4000 – 30s, B, X=1/180 s
Serienbilder max. 5 B/s
Monitor Live-View, 3,0“-LCD-Monitor, 307.000 RGB-Pixel
Sucher
Schnittstellen HDMI, USB 2.0, NTSC/PAL-Video
Speichermedien SD/SDHC/SDXC-Karten
Sonstige Ausstattung Sensor-Bildstabilisator, Sensor-Staubschutz, Gesichtserkennung, Blitz integriert LZ 12 (ISO 100)/28 mm-Ausleuchtung, kabellose Systemblitz-Synchro, variable HDR-Funktion, Mehrfach-/Intervallbelichtungen, 16 Individual-Funktionen
Energieversorgung Lithium-Ionen Akku D-LI90
Objektivanschluss K-AF2-Bajonett
Abmessungen 121 x 79 x 59 mm
Gewicht 480g
Preise 780 Euro (m. 2,8/40 mm Pancake)
ganze Tabelle anzeigen

www.pentax.de

 
Kaufberatung
Schnellfinder

Sie wollen schnell einen Überblick gewinnen? Mit wenigen Klicks zum passenden Gerät!

x