Menü

Systemkameras Panasonic Lumix GH3: Neues Multitalent für Fotos und Videos

Die Panasonic Lumix GH3 übernimmt mit neuem 16-Megapixel-Sensor, ISO-Werten von 100-12800, schnellerem AF und nach Kundenwünschen erweiterten Videofunktionen die Rolle des bisherigen Top-Modells GH2.
Panasonic Lumix GH3 © Panasonic

Mit der spiegellosen Lumix GH3 wendet sich Panasonic an ambitionierte Fotografen und Videofilmer. Ihr staub- und spritzwassergeschütztes Magnesiumgehäuse fällt deutlich größer und schwerer als das der GH2 aus.

© Panasonic

Überarbeitetes Innenleben

Kernstücke der Lumix GH3 sind ein neuer „Wide Dynamic Range/High ISO“-MOS-Sensor mit 16 Megapixel und der neue Bildprozessor Venus Engine 7. Diese Kombination soll mit erhöhter Dynamik, Verbesserungen etwa bei Schattenzeichnung und Weißabgleich sowie optimierter Verzeichnungskorrektur für Zoomobjektive für ein neues Niveau bei der Lumix-Bildqualität sorgen.

© Panasonic

Die ISO-Werte reichen von 100-12.800. Die Autofokus-Reaktionszeit konnte auf nur 0,07 s verkürzt werden mit dem neuen 12-35-mm-Zoom, ebenso die Einschaltzeit der GH3. Bildserien sind mit 6 B/s bei voller Auflösung und 20 B/s mit 4 Megapixeln möglich, ebenso Intervall- und Mehrfachbelichtungen. Eine Belichtungsfunktion mit elektronischem Verschluss ermöglicht bei Bedarf fast geräuschloses Auslösen.

Zu den zahlreichen griffgerecht platzierten Bedienungselementen der GH3 gehören fünf vom Nutzer programmierbare Funktionstasten. Wichtige Funktionen wie Bildserien oder AF-Modi können direkt eingestellt werden. Der interne Blitz leuchtet jetzt 24-mm-Weitwinkel aus und die GH3 beherrscht kabellose Extern-Blitzsteuerung. Ein X-Kabelbuchse erlaubt den Anschluss von Blitzanlagen.

© Panasonic

Erweiterte Videofunktionen

Vom neuen Sensor profitiert auch die Videoqualität. Full-HD-Aufzeichnungen in 1920 x 1080 Pixeln sind mit 50p/25p/24p und im schnittfreundlichen ALL_I-Modus (72 Mb/s) mit kontinuierlichen AF möglich. Als Dateiformate stehen AVCHD-progressive, MP4 oder MOV zur Wahl. Auch Intervallaufnahmen und Zeitlupe/-raffer sind möglich.

Bei Bedarf können ein externes Mikrofon und ein Kopfhörer zur besseren Tonkontrolle angeschlossen werden. Der HDMI-live-Ausgang ermöglicht es, das direkt vom Sensor kommende Bild auf einem externen Monitor zu betrachten oder Speichermedien aufzuzeichnen. Das schätzen Video-Profis ebenso wie verschiedene Time-Codes. Hitzeprobleme mit dem Sensor soll es bei der GH3 auch bei Dauerbetrieb nicht geben.

Besser im Bild mit OLED

Die Bildkontrolle erfolgt über einen schwenkbaren Touchscreen-OLED-Monitor mit 203.333 RGB-Pixeln Auflösung. Alternative ist ein elektronischer OLED-Sucher mit einer hohen Auflösung von 435.000 RGB-Pixeln (835x500x4). Sein Kontrast soll mit 10000:1 laut Panasonic einen Bestwert erreichen. Eine schnellere Bildwiederholrate und eine Displayverzögerung von nur 2,1 ms sollen für verbesserte Darstellung von Bewegungen und bei Schwenks sorgen. Beim Okular steigern fünf asphärische Elemente die Bildqualität. Die Umschaltung zwischen LCD-Monitor und EVF erfolgt dank Augensensor automatisch.

© Panasonic

Kommunikativ

Neue Kommunikationsmöglichkeiten bringt das interne WLAN-Modul der GH3. Mit entsprechenden iOS- und Android-Apps ist so eine Fernbedienung der GH3 mit Zoomen und Auslösen per Smartphone oder Tablett-PC möglich. Auch GPS-Daten können so zu den Aufnahmen in der Kamera hinzugefügt werden. Über WLAN können die Bilder auf externen Geräten wiedergegeben und gespeichert werden. Zudem bietet Panasonic einen eigenen Cloud-Service an. Mit einem als Zubehör optional erhältlichen Batteriegriff soll die GH3 mit zwei Akkus über 1000 Fotos machen können.

Preis und Verfügbarkeit

Die Lumix DMC-GH3 soll laut Panasonic ab November 2012 zum Preis von 1.199 Euro erhältlich sein. Im Objektiv-Kit mit dem Lumix G X Vario 2,8/12-35mm liegt der Preis bei 2.199 Euro UVP, im Kit mit dem Lumix G Vario 4-5,8/14-140mm bei 1.799 Euro.

Technische Daten
Panasonic Lumix GH3
Bildsensor 16 Megapixel, CMOS, Micro-Four-Thirds 17,3 x 13 mm, 4928 x 3264 Pixel
Empfindlichkeit auto/manuell ISO 100-12800
Dateiformat RAW, JPEG, RAW+JPEG
HD-Video 1920 x 1080/50p, 25p, 24p, AVCHD, MP4, MOV, Stereoton, Time-Code
Autofokus Kontrast-AF, Mehrfeld, 1-Feld, Gesichtserkennung, AF-Tracking, MF; Touchscreen-Steuerung
Belichtungsmessung Mehrfeld, mittenbetont, spot
Belichtungssteuerung P, Av, Tv, M, Belichtungsreihen, Digital-Filter
Verschluss/Zeiten elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss, 1/4000 – 60, B, X=1/250 s
Serienbilder max. 6 B/s, max 30 B RAW+JPG
Monitor Live-View, 3,0“-OLED-Monitor, 203333 RGB-Pixel, Touchscreen, dreh- und schwenkbar
Sucher OLED, 435000 RBGB-Pixel, Vergrößerung1,42x (eff. 0,71x)
Schnittstellen HDMI-live, USB 2.0, NTSC/PAL-Video, Mikro-/Kopfhöreranschluss.
Speichermedien SD/SDHC/SDXC-Karten
Sonstige Ausstattung Staub- und Spritzwasserschutz, Sensor-Staubschutz, elektronische Wasserwaage, Blitz integriert LZ 13 (ISO100), kabellose Extern-Blitzsteuerung, Blitz-Synchrobuchse, Wi-Fi-Modul
Energieversorgung Lithium-Ionen-Akku BLN-1
Objektivanschluss Micro-Four-Thirds-Bajonett
Abmessungen/Gewicht 132,9 x 93,4 x 82,0mm / 470g (nur Gehäuse),
Preis 1.199 Euro
ganze Tabelle anzeigen

 
x