Menü

Systemkamera Panasonic Lumix GF5 - Noch effektiver

Die Panasonic Lumix GF5 tritt im Mai die Nachfolge der GF3 an. Panasonic verspricht bessere Bildqualität und mehr Gestaltungsmöglichkeiten.
Panasonic Lumix GF5 - Noch effektiver © Panasonic

Die Lumix GF5 ist mit einem neuen Live-MOS-Sensor ausgestattet. Die Auflösung bleibt unverändert bei 12 Megapixeln. Die Empfindlichkeit des Sensor wurde jedoch auf maximal ISO12800 verdoppelt. Der neue Sensor mit einem ebenfalls neuen Venus Engine-Bildprozessor soll laut Panasonic eine effektivere Rauschunterdrückung vor allem bei hohen Empfindlichkeiten ermöglichen.

© Panasonic

Mehr Speed

Für den Kontrast-Autofokus nennt Panasonic jetzt nur 0,09 s für den Weg von "unendlich" auf "2 m" mit dem Lumix G X Vario PZ 3,5-5,6/14-42 mm in Weitwinkel-Stellung.
Das AF-Ziel kann auf verschiedene Weise bestimmt werden, von automatischer Mehrfeldmessung bis zur punktgenauen Fokussierung per Touchscreen etwa auf eine Pupille. Dabei steht das gesamte Bildfeld zur Verfügung. Serienbildgeschwindigkeit wird mit maximal 4,2 B/s bei voller Auflösung angegeben.

Die Auflösung des nach wie vor 3 Zoll großen, feststehenden Touchscreen-LCD-Monitors ist nun mit 306666 RGB-Pixeln doppelt so hoch wie bei der GF3. Die grafische Benutzeroberfläche mit Symbolen, Bildern und animierten Touchscreen-Elementen wurde überarbeitet. Sie macht einen klaren und übersichtlichen Eindruck. In der GF5 kann jetzt auch ein eigenes Foto als Hintergrundmotiv dienen, wie man es von Fotohandys kennt.

© Panasonic

Variable Gestaltungsmöglichkeiten

Ein Motiv-Guide verspricht Hilfe für Einsteiger, die erstmals mit einer Systemkamera fotografieren. Aus 23 Beispielfotos für typische Motive kann der Nutzer das gewünschte Vorbild auswählen: Die GF5 nimmt das Foto dann automatisch mit entsprechenden Einstellungen auf.

Die Zahl der Digital-Filter im Kreativ-Modus der GF5 wurde von 6 bei der GF3 auf 14 bei der GF5 erhöht. Neu unter anderem ist mit "Impressionistisch" ein Effekt, der bei der Olympus-Konkurrenz schon länger als "Dramatisch" bekannt ist. Die Wirkung der einzelnen Effekte kann über die neue Touchscreen-Menüführung jeweils noch variiert und in der Live-View-Vorschau kontrolliert werden.

© Panasonic

Beim Fotografieren mit intelligenter Automatik im iA- oder iA+-Modus schlägt die GF5 jetzt von sich aus eine Auswahl der am besten zum Motiv passenden Effekte vor.

Full-HD-Videos können mit der GF5 im AVCHD- oder MP4-Format aufgezeichnet werden. Mit ihren Abmessungen von 108 x 67 x 37 mm ist die GF5 wegen ihres griffiger ausgeprägten Handgriffs 4 mm dicker und mit 225 g nur 3 g schwerer als die GF3. Damit gehört die GF5 zu den kompaktesten Systemkameras des Marktes.

Verfügbarkeit und Preis

Die Lumix GF5 kommt ab Mitte Mai in den Handel. Das GF5-Gehäuse allein soll 450 Euro, kosten, das Set mit dem besonders gut zur Kamera passenden kompakten Powerzoom Lumix G X-Vario 3,5-5,6/14-42mm 700 Euro. Der Labortest der Lumix GF5 ist für die ColorFoto-Heft 6/2012 geplant.

Firma Modell
Bildsensor 12 Megapixel, 4/3-LiveMOS, 17,3 x 13 mm, 4000 x 3000 Pixel
Empfindlichkeit ISO auto und manuell 160 – 12800
Dateiformat JPEG, RAW, RAW+JPEG, MPO
HD-Video 1920 x 1080, 50i, AVCHD, MP4, 25 B/s, Stereoton
Autofokus Kontrast-AF, 23-Feld, 1-Feld (Größe und Position variabel) , 1-Punkt-AF (Position variabel), Touch-AF, AF-Tracking
Belichtungsmessung 144-Feld , mittenbetont, Spot
Belichtungssteuerung P, Av, Tv, M, Motivprogramme, automatische Motivprogramm-Wahl, Belichtungsreihen ±1,33 EV (3/5 Bilder), Weißabgleichs-Reihen (3 Bilder), div. Bildstile und Digital-Effekte
Verschluss/Zeiten elektronisch gesteuert, 1/4000 – 60s, B, X=1/160 s
Serienbilder max. 4,2 B/s (max. 4 RAW)
Monitor Live-View, 3“-LCD-Monitor, 306666 RGB-Pixel, Touchscreen
Sucher
Schnittstellen miniHDMI, USB 2.0, NTSC/PAL-Video,
Speichermedien SD/SDHC/SDXC
Sonstige Ausstattung Sensorstaubschutz, Touch-Auslöser, 3 Funktionstasten benutzerdefinierbar, Blitz integriert LZ 6,3 (ISO 160), Motiv-Guide, 3D-tauglich
Energieversorgung Li-Ion Akku-Pack (7,2 V, 940 mAh)
Objektivanschluss Micro-FourThirds-Bajonett
Maße und Gewicht 108 x 67 x 37 mm, 225 g (Gehäuse)
Preis 450 Euro
ganze Tabelle anzeigen

 
x