Menü

Mehr Pixel, längeres Zoom Nikon Coolpix S3500: Neue Kompaktkamera für 140 Euro

Die Coolpix S3500 kommt als Nachfolgerin der S3300 jetzt mit 20-Megapixel-CCD und auf 182-mm-Maximalbrennweite verlängertem Zoom.
Nikon Coolpix S3500 - Digitalkamera in der Vorderansicht © Nikon

Zum gleichen Preis von 140 Euro wie 2012 ihre Vorgängerin Nikon Coolpix S3300 (27,5 Punkte im Test) wartet die Nikon Coolpix S3500 jetzt mit 20- statt 16-Megapixel-CCD-Sensor und 26-182-mm-Zoom mit Bildstabilisator statt 26-156-mm-Zoom auf. 18 Motivprogramme sollen für technische gelungene Fotos sorgen, eine sogenannte "Glamour"-Retusche Porträts nachträglich verschönern. Für HD-Videos bleibt es auch mit der Nikon Coolpix S3500 bei 720p30. Auch der 2,7-Zoll-LCD-Monitor bleibt unverändert, ebenso die kabellose Bildübertragungsmöglichkeit bei Einsatz von Eye-Fi-X2-Karten.

Kaufberatung: Die besten Kompaktkameras bis 200 Euro

Nikon bietet die Coolpix 3500 in taschenkompatibler Smartphone-Größe ab Februar 2013 in acht Farben an, darunter Blau und Pink auch mit grafischen Zierlinien.

Technische Daten

Nikon Coolpix S3500
Sensor 20 MP, 1/2,3“-CCD
Optik 3,4-6,4/4,7-32,9 mm (26-182 mm KB)
Monitor 2,7"-LCD, 76666 RGB-Pixel
Ausstattung P, ISO 80-3200, Bildstabilisator, Kontrast-AF (99 Felder), Spot-/Tracking-AF
Sonstiges Gesichtserkennung, Digital-Effekte, »Best-Shot-Selector«, HD-Video 720p30, Eye-Fi-kompatibel, Highspeed-USB
Größe, Gewicht ca. 97 x 58 x 21 mm, 129 g
Preis 140 Euro
ganze Tabelle anzeigen

 
Kaufberatung
Schnellfinder

Sie wollen schnell einen Überblick gewinnen? Mit wenigen Klicks zum passenden Gerät!

x