Menü

Neuentwicklung Nikon 1 V1 und J1 - Systemkamera mit Wechseloptik

Nikon wagt sich aus der Deckung und stellt heute eine komplette Neuentwicklung und damit auch ein bisschen eine Neuausrichtung vor. Mit dem Nikon 1-System springt der Hersteller bei den Systemkameras mit Wechseloptik auf und verspricht die kleinste, leichteste und schnellsten Kameras nicht nur für Foto, sondern auch für Videos zu liefern. Gleich zwei Modelle gibt es zum Start: die Nikon 1 V1 und die Nikon 1 J1. Beide gehören zur neuen Nikon-Klasse die der Hersteller A-CIL tauft: Advanced Camera with Interchangeable Lens.
Nikkor 10 f2,8 BK © Nikon

Dank einem neuen Prozessor EXPEED 3 wartet Nikon mit einer echten Neuerung auf: Die Kameras können Fotoaufnahmen vor und nach dem Auslösen speichern. Diese Funktion nennt Nikon Pre-Post Capture-Funktion und soll beim Einfangen des perfekten Schnappschusses helfen, da Bilder aufgenommen werden bevor und nachdem der Auslöser voll betätigt wurde. Insgesamt zwanzig Bilder nimmt die Kamera in voller Auflösung in Serie auf. Automatisch wählt die Kamera anhand des Gesichtsausdruck, dem Bildausschnitt und der Schärfe werden die fünf besten Fotos, speichert diese und zeigt das beste auf dem Display.

Mit der Funktion „Bewegten Schnappschuss“ wird  neben dem Foto gleichzeitig auch ein Full-HD mit 60 Vollbilder/s als 2,5 s lange Zeitlupe-Sequenz aufgenommen. Die Video-Aufnahme wird beim halb durchgedruckten Foto-Auslöser gestartet und zunächst ins interne Speicher gepuffert. Beider Dateien, MOV und abschließendes JPEG, werden auf die Karte gespeichert. (Unten finden Sie ein Beispiel zum Herunterladen.)


Der CMOS-Bildsensor im CX-Format ist für die Nikon 1 Kameras und das 1 Bajonett neu entwickelt Der ISO-Empfindlichkeitsbereich reicht von ISO 100 bis 6400 (erweitert), die Auflösung liegt bei 10,1 Megapixel. Es gibt einen Full HD-Videomodus, wobei die Kameras während der Videoaufnahme dennoch Fotos mit voller Auflösung aufzeichnen können ohne die Videoaufnahme beenden zu müssen. Allerdings scheint dann die Videoauflösung auf 1.072 × 720 bei 60 Vollbildern begrenzt zu sein. Im Full HD-Modus zeichnen die Kameras mit 1920 x 1080 Pixel bei 60 Halbbildern auf (60i). Es gibt Zeitlupevideos mit 640 × 240 bei 400 Bildern und 320 × 120 mit 1.200 Bildern. Wir gehen als Dateiformat von einem Mov aus, doch welcher Codec dahinter steckt offenbart Nikon noch nicht.

Beispielbild - Smart Photo Selector


Im Bildsensor ist ein Hybrid-Autofokussystem integriert das mit Phasenerkennungs-AF mit 73 Messfeldern arbeitet. Bei unbeweglichen Motiven oder schwacher Beleuchtung wählt die Kamera den Autofokus mit Kontrasterkennung und 135 Fokusmessfeldern. Der Autofokus mit Phasenerkennung steht auch während des Filmens zur Verfügung.


Die Nikon 1 V1 setzt ganz auf klassisches Kameradesign und hat oben sowie vorne Abdeckungen aus Magnesiumlegierung . Der elektronische Sucher hat eine satte Auflösung von 480.000 RGB-Bildpunkten und bietet 100 Prozent Bildfeldabdeckung. Das Display auf der Rückseite hat 7,5 cm Diagonale mit 307.000 Bildpunkten.Ein Zubehörschuh sorgt für Erweiterbarkeit.


Bei der Nikon 1 J1 setzt der Hersteller dagegen auf Livestyle und bietet ein kompakteres Gehäuse das es gleich in verschiedenen Farben gibt:  Weiß, Mattschwarz, Rot, Silber und Hot Pink. Zum farbigen Gehäuse gibt es darauf abgestimmte handlichen 1 Nikkor-Objektive. Der Blitz ist integriert. Auf der Rückseite ist ebenfalls ein Display mit 7,5 cm Diagonale jedoch mit 153.000 RGB-Pixeln.

Hersteller Nikon 1 V1 Nikon 1 J1
Sensor 1/1" / 10,1 Megapixel 1/1" / 10,1 Megapixel
Optik 3,5-5,6/10-30 mm* 3,5-5,6/10-30 mm*
Monitor 3" / 307.000 RGB-Pixel 3" / 153.000 RGB-Pixel
Größe ca. 76 x 113 x 43,5 mm 106 x 61 mm 29,8 mm
Gewicht ca. 383 g 277 g
Ausstattung P/Tv/Av/M, Bildstabilisator, 1080/720 HD/Full-HD, HDMI-out, P/Tv/Av/M, Bildstabilisator, 1080/720 HD/Full-HD, HDMI-out,
Besonderheiten AF-Tracking, Pre-Shoot-Funktion AF-Tracking, Pre-Shoot-Funktion
Preis 870 Euro* 600 Euro*
im Kit 1 Nikkor VR 10-30 mm
ganze Tabelle anzeigen

Bajonett und Zubehör

Mit dem 1 Bajonett baut Nikon nach der Vorstellung des F-Bajonett 1959, erstmals wieder eine neue Verbindung zwischen Kamera und Objektiv. Mit der Einführung gibt es gleich eine Objektivpalette das mit dem kompakten 1 Nikkor VR 10-30 mm beginnt. Das 3-fach-Zoomobjektiv verfügt über einen Bildstabilisator. Den passenden Brennweiten-Anschluss bietet das 1 Nikkor VR 30-110 mm, ein einziehbares Telezoom ebenfalls mit integriertem Bildstabilisator.


Mit dem 1 Nikkor 10 mm gibt es zudem ein lichtstarkes Weitwinkelobjektiv und mit dem 1 Nikkor VR 10-100 mm PD-ZOOM liefert Nikon sogar eines das für Filmaufnahmen optimiert ist: Es hat einen Power-Drive-Zoomschalters mit einstellbarer Geschwindigkeit.

Alle Nikon 1-Objektive haben einen Crop-Faktor von 2,7.

Mithilfe des Bajonettadapter FT1 für 270 Euro kann man alle Nikkor-Objektive für digitale Spiegelreflexkameras mit den Nikon 1 Kameras verwenden.  Alle AF-S- und AF-I-Nikkor-Objektive sind mit dem Nikon 1 Autofokussystem kompatibel.

Objektive
Hersteller 1 Nikkor VR 10-30 mm f/3,5-5,6 1 Nikkor VR 30-110 mm f/3,8-5,6 1 Nikkor VR 10-100 mm f/4,5-5,6 1 Nikkor VR 10 mm f/2,8
Format Nikon 1 Nikon 1 Nikon 1 Nikon 1
Linsen/Gruppen 12 Linsen / 9 Gruppen 18 Linsen / 12 Gruppen 21 Linsen / 14 Gruppen 6 Linsen / 5 Gruppen
Naheinstellgrenze 0,2 m 1,0 m 0,3 m/0,85 m 0,2 m
Bildwinkel 77°-29,4° 29,4°-8,2° 77°-9,1° 77°
Filterdurchmesser 40,5 mm, Schraubfilter 40,5 mm, Schraubfilter 72 mm, Schraubfilter 40,5 mm, Schraubfilter
Ultraschallmotor - - Ultraschallmotor -
Bildstabilisator Bildstabilisator Bildstabilisator Bildstabilisator Bildstabilisator
Durchmesser, Länge, Gewicht 57,7 mm, 42 mm, 115 g 60 mm, 61 mm, 180 g 77 mm, 95 mm, 530 g 55,5 mm, 22 mm, 77 g
Preis 200 Euro 250 Euro 750 Euro 250 Euro
ganze Tabelle anzeigen


Als Systemzubehör stellt Nikon zudem für die V1 das kompakte Blitzgerät SB-N5 für 150 Euro vor. Es kann vertikal geneigt und horizontal geschwenkt werden und bietet ein Aufnahmelicht (LED) an der Gerätevorderseite als zusätzliche Lichtquelle für den „Bewegten Schnappschuss“. Ebenfalls neu ist der GPS-Empfänger GP-N100 (150 Euro) das an den Multifunktions-Zubehöranschluss passt und die "Geotags" in den Bilddaten (Exif) speichert.

Lieferumfang, Kits und Preise

Im Lieferumfang beider Nikon 1 Kameras ist außerdem die neue Nikon-Software "Short Movie Creator" enthalten, die aus Fotos, Filmsequenzen, Musik und bewegten Schnappschüssen automatisch Kurzfilme erstellt. Alle Neuvorstellungen sollen ab Ende Oktober 2011 im Handel sein.

Nikon packt gleich mehrere Kits. Das Nikon 1 V1 Kits gibt es in den Farben Schwarz und Weiß mit 1 Nikkor VR 10-30 mm für 870 Euro und mit 1 Nikkor 10 mm für 920 Euro. Im Pack mit zwei Optiken aus 1 Nikkor VR 10-30 mm und 1 Nikkor VR 30-110 mm beziehungsweise  1 Nikkor VR 10-30 mm und 1 Nikkor 10 mm kostet das Kit 1030 Euro.

Die Nikon 1 J1 Kits beginnen mit dem 1 Nikkor VR 10-30 mm für 600 Euro. Das Kit mit dem 1 Nikkor 10 mm ist 50 Euro teurer. Im Paket mit zwei Optiken gibt es die Nikon 1 J1 mit dem 1 Nikkor VR 10-30 mm und 1 Nikkor VR 30-110 mm für 750 Euro beziehungsweise mit dem 1 Nikkor VR 10-30 mm und 1 Nikkor VR 30-110 mm sowie Leder-Trageriemen und Einschlagtuch für 810 Euro. Das Nikon 1 J1 Kit mit 1 Nikkor VR 10-30 mm und 1 Nikkor 10 mm kostet 750 Euro.

Die Preise der 1 Nikkor Objektive:  
- 1 Nikkor VR 10-30 mm 1:3,5-5,6 (Schwarz)         200 Euro
- 1 Nikkor 10 mm 1:2,8 (Schwarz und Weiß)           250 Euro
- 1 Nikkor VR 10-100 mm 1:4,5-5,6 PD-ZOOM (Schwarz)           750 Euro
- 1 Nikkor VR 30-110 mm 1:3,8-5,6 (Schwarz und Weiß)   250 Euro

Downloads zum Artikel

  • NMS_0109.JPG (Beispiel "Bewegter Schnappschuss" - Foto (JPEG), 4,60 MB )
  • NMS_0109.MOV (Beispiel "Bewegter Schnappschuss" - Video (MOV), 6,59 MB )
 
x