Menü

Software IRISCompressor komprimiert Bilder verlustfrei

Der IRISCompressor komprimiert Fotos und packt sie in leicht versendbare Dokumente.

Der IRISCompressor komprimiert Fotos und packt sie in Dokumente. © Screenshot: irislink.com
Der IRISCompressor komprimiert Fotos und packt sie in Dokumente.

Der IRISCompressor entspringt eigentlich einer Softwareschmiede, die sich auf die Dokumentenverwaltung spezialisiert hat. Mit dem IRISCompressor bieten die Belgier nun einen Komprimierer für PDF- und XPS-Dateien an, der Fotos konvertiert und ohne Qualitätsverlust die Dateigröße fünf Mal kleiner machen soll.

Mehr lesen

Der Kompressor wird unter Windows in das Kontextmenü der rechten Maustaste eingebunden und steht so direkt im Explorer zur Verfügung, wobei man hier auch gleich mehrere Dateien auswählen und gemeinsam in ein Dokument packen kann. Die lediglich englischsprachige Software nimmt JPEG-, Tiff. und PNG-Bilder oder auch schon als PDF komprimierte Dateien entgegen. Es entstehen durchsuchbare PDFs, so dass man beispielsweise anhand von Bildunterschriften sehr schnell Inhalte wieder auffinden kann. Der Export gelingt in einen beliebigen Ordner.

Die PDF-Dateien lassen sich mit dem kostenfreien Acrobat Reader auf jedem Rechner öffnen. Der Acrobat Reader zählt zu den am meisten installierten Programmen und ist häufig bereits in der Grundinstallation eines Rechners enthalten. Microsoft bindet das XPS-Format in seine Betriebssysteme ein und erlaubt so das direkte Betrachten dieser Dateien.

Der IRISCompressor ist ab sofort erhältlich und kostet 29 Euro. Der Hersteller bietet eine Testversion an, die für zehn Tage voll funktionstüchtig ist.

 
Anzeige
Anzeige
Kaufberatung
Schnellfinder

Sie wollen schnell einen Überblick gewinnen? Mit wenigen Klicks zum passenden Gerät!

x