Mit einer Größe von 6,3 x 21 x 18,2 cm sind die beiden neuen Infocus-Beamer aus der IN1100-Serie etwas größer als der kürzlich gemeldete" /> colorfoto.de Infocus IN1100/ IN1102 - COLORFOTO
Menü

Infocus IN1100/ IN1102 - Mobile DLP-Beamer

Infocus IN1100

Mit einer Größe von 6,3 x 21 x 18,2 cm sind die beiden neuen Infocus-Beamer aus der IN1100-Serie etwas größer als der kürzlich gemeldete Optoma Pico. Dennoch sind die neuen Infocus-Projektoren noch relativ klein und passen fast auf eine offene Hand. Computersignale nehmen die Bildwerfer über VGA oder über Mini-USB entgegen. Letzteres nennt Infocus „DisplayLink“. Außerdem haben die Projektoren einen S-Video und Video-Eingang eingebaut. Ton gelang über eine 3,5mm-Klinkenbuchse in den Beamer und wird über den eingebauten 1-Watt-Lautsprecher wieder ausgegeben. Als Projektionstechnik setzt Infocus bei beiden Geräten auf DLP. Modell IN1100 soll Bilder mit einer tatsächlichen Auflösung von 1024 x 768 Pixel und einer Helligkeit von 2100 Lumen ausgeben. Sein großer Bruder IN1102 bietet mehr Helligkeit (2200 Lumen) und zudem die größere Auflösung (1280 x 800 Pixel).

Zum Lieferumfang der Beamer gehören eine Tragetasche und Fernbedienung sowie ein Strom-, Mini-USB- und VGA-Kabel. Als optionales Zubehör bietet Infocus außerdem den Funk-Adapter „LiteShow II" an. Mit dessen Hilfe sollen Video- und Audiodaten über eine Reichweite von 95 Meter an der Beamer gesendet werden können. Beide Projektoren sind voraussichtlich ab Ende August 2008 im Handel erhältlich. Der Preis für den IN1100 liegt bei rund 1190 Euro, der IN1102 soll rund 1310 Euro kosten.

 
x